Mountain Running

Mountain Running
Trail Richtung Meilerhütte (2374m)

Dienstag, 7. Februar 2017

2017

Karwendelberglauf 2013
Meine Leistungssportlaufbahn scheint allmählich zu Ende zu gehen. Nachdem ich mich in der ersten Jahreshälfte 2016 nach der 1,5 Jahre langen Verletzungspause wieder "herangekämpft" habe und eine niedrige 32er Zeit auf einem "langsamen" 10km Kurs laufen konnte, aber festgestellt hab, dass ein nachhaltiges qualitativ hochwertiges Training ohne erneute Verletzungssorgen nicht möglich ist, habe ich für mich entschlossen, meine Wettkampfschuhe an den Nagel zu hängen. Freilich werde ich immer Sport machen, sei es im Winter Langlauf, Skibergsteigen, im Sommer Mountainbiken und natürlich laufen, aber nicht mehr mit dem absoluten Willen, vorne mitzulaufen, mit dem Biss und dem Ehrgeiz, was mich vielleicht auch zu den Erfolgen geführt hat, die ich, nicht unbedingt erwartend, letztlich erreicht habe.
Sicherlich wäre es ein Traum gewesen, aufzuhören, wenn es am schönsten ist, aber dagegen sträubte sich letztendlich mein Körper und auch der Kopf.
Fantastische Erlebnisse bei Wettkämpfen, viele gute Freunde, Weggefährten, Trainingslager, internationale Wettkämpfe, Niederlagen, Verletzungen, großartige Erfolge, unzählbare Trainingskilometer, aber auch unendlich lange Fahrten mit dem Auto zu den Wettkämpfen, die immer unfallfrei waren, persönliche Enttäuschungen, Lehren, tolle Landschaften, tolle Geschichten rund um den Sport, es war eine großartige Zeit, aber auch eine Zeit mit vielen Entbehrungen. Aber nur so kommt man nach vorne.. 
 
Die Verletzung, mein beruflicher Werdegang, mein privates Glück, all das erleichtert es mir nun, loszulassen vom Leistungssport.
 
Schneeschuhwanderung Dreisessel 2017
 
Freilich wird man sich hier und da mal an der Startlinie sehen, aber dann mehr just for fun oder in Verbindung mit einer Wochenendreise, vielleicht aber auch als Zuschauer am Streckenrand.
 
Tausend mal danke sagen möchte ich bei meinen Eltern und meiner Familie, die mich stets uneingeschränkt unterstützten und mich häufig zu Wettkämpfen begleiteten, bei Andreas, der mit mir viele sportliche Erlebnisse im Wettkampf, Freizeit und Training teilt, bei meinen Trainern und Ratgebern Josef Spachtholz, Udo Reichl, Hans Merkl, Wolfgang Münzel und Wilfried Raatz, Helmut Reitmeir und Kurt König, dem ich allzu sehr wünsche, dass er den deutschen Berglauf in eine tolle, erfolgreiche Zukunft führt.
 
Dieser Eintrag soll gleichzeitig auch der Abschlussbericht auf meinem Blog sein, danke den tausenden Besuchern, die mich dort in den letzten Jahren begleitet haben.